Bee.Ed: Bildung durch die Biene

Forschung, LehrkrÀfteausbildung & Schule


Im Projekt „Bee.Ed“ an der UniversitĂ€t Wien werden Bienen zu summenden Kolleginnen bei der Vermittlung von Bildungszielen fĂŒr eine Nachhaltige Entwicklung (BNE). Im Mittelpunkt steht dabei die Kopplung von bienendidaktischen Umweltbildungsangeboten, fachdidaktischer Forschung und Öffentlichkeitsarbeit. (KĂŒnftige) LehrkrĂ€fte werden fĂŒr ihre wichtige Multiplikator*innenrolle in der Umweltbildung und BNE sensibilisiert und ausgebildet.

Bee.Ed ist in der Biologie-Lehramtsausbildung an den UniversitĂ€ten Wien und Trier fest verankert und offen fĂŒr alle Schultypen. Am Lehrbienenstand begleiten Studierende SchĂŒler*innen beim Forschenden Lernen, wecken Interesse an Fragestellungen im Bereich nachhaltiger Entwicklung und ermöglichen originale Naturerfahrungen. Fachdidaktische Forschungsarbeiten untersuchen, wie sich das Lernen mit Bienen z. B. auf das Naturinteresse oder das Umwelthandeln junger Menschen auswirkt. Die Erkenntnisse fließen in die Entwicklung von Unterrichtsmaterialien und die Lehrer*innenbildung ein. Der Bienenlehrgarten in der Wiener Spittelau zeigt zudem, wie zum Erhalt der Artenvielfalt in der Stadt beigetragen werden kann.

Aktuelles


Projektpartner*innen