Über Bee.Ed

Projektbeschreibung und Ziele von Bee.Ed

Lehrbienenstand

Bienen sind faszinierende und spannende Unterrichts- und Forschungsobjekte. Der Bee.Ed Lehrbienenstand an der Nordbergstr. 21 im 9. Wiener Gemeindebezirk lĂ€dt ein, sich aktiv mit den Themen Ökologie und Artenschutz sowie nachhaltige Umweltbildung auseinander zu setzen. „Bee.Ed“ ist fester Bestandteil der Biologielehramtsausbildung an der UniversitĂ€t Wien und verfolgt das Ziel, zukĂŒnftige Lehrpersonen fĂŒr Allgemeinbildende Höhere Schulen (AHS) und Neue Mittelschulen (NMS) fĂŒr ihre wichtige Multiplikator*innenrolle in der Umweltbildung zu sensibilisieren und vorzubereiten. Im Rahmen einer offenen Interessiertengruppe Bee.Ed können sich aber auch Studierende anderer FakultĂ€ten aktiv einbringen und nachhaltiges Imkern erlernen.

Biologiedidaktische Forschung

Im Rahmen von Bachelor- und Masterarbeiten der zukĂŒnftigen Lehrerinnen und Lehrer sowie Dissertationen ist das Projekt „Bee.Ed“ langfristig auch in der biologiedidaktischen Forschung langfristig verankert. So wird z. B. erforscht, wie sich die Arbeit mit Bienen auf das Umweltinteresse, die Naturverbundenheit oder das individuelle Umwelthandeln von SchĂŒler*innen auswirkt.

Öffentlichkeitsarbeit

ErgĂ€nzt wird die Bildungsarbeit durch vielfĂ€ltige öffentliche Aktionen und Informationsveranstaltungen, die fĂŒr einen bewussteren Umgang mit Bienen und deren Umwelt sensibilisieren sollen. Durch das Anlegen eines Bienenlehrgartens mit pollen- und nektarspendenden Pflanzen auf unserem Areal wollen wir zudem veranschaulichen, wie sich jede*r Gartenbesitzer*in aktiv am Bienenschutz und zum Erhalt der Artenvielfalt beteiligen kann.

Forschendes Lernen
Nachhaltige Umweltbildung

Am Bee.Ed Lehrbienenstand haben interessierte Lernende aus Schulen in Wien (und darĂŒber hinaus) die Möglichkeit, sich im Rahmen von unterschiedlichen Lernmodulen mit Fragen rund um Honig- und Wildbienen zu beschĂ€ftigen. Mit den Methoden des forschenden Lernens erschließen sie sich in Teams u. a. verhaltensbiologische, ökologische und sinnesphysiologische Fragestellungen zu Bienen und Wildbienen. Durch den Umgang und die Arbeit mit Honig- und Wildbienen soll eine durch den digitalen Lebensstil zunehmend erschwerte Naturerfahrung ermöglicht und das Interesse an Bienen und an der Natur geweckt werden. Bee.Ed eröffnet damit einen alltagsbezogenen Zugang zum Umwelt- und Artenschutz. Neben dem Angebot fĂŒr Schulklassen kommen unsere Bienen darĂŒber hinaus auch im Rahmen der Wiener Kinderuni und bei Ferienkursen zum Einsatz.

Fort- und Weiterbildung fĂŒr LehrkrĂ€fte und Erzieher*innen

Im Rahmen von Fort- und Weiterbildungsangeboten möchte das Projekt auch LehrkrĂ€fte und KindergartenpĂ€dagog*innen aktiv dabei unterstĂŒtzen, selbst Bienen auf dem eigenen Schul- oder KindergartengelĂ€nde zu halten und diese erfolgreich in ihre Lernumgebung zu integrieren.