Trachtpflanzen » Gemeine Schafgarbe

  • Wissenschaftlicher Name: Achillea millefolium
  • Weitere Namen: Wiesen-Schafgarbe
  • Herkunft: Europa, Asien
  • Pollenhöschenfarbe: Ocker
  • Die Pflanze ist wichtig fĂŒr folgende in Wien vorkommende oligolektische Wildbienen*:

Die folgenden Wildbienenarten sind ausschließlich auf den Pollen der Unterfamilie der Asterartigen (Asteroideae) spezialisiert, zu der die Gemeine Schafgarbe ebenfalls zĂ€hlt:

  • Colletes collaris
  • Colletes daviesanus
  • Colletes fodiens
  • Colletes similis

Die folgenden Wildbienen sind auf den Pollen der gesamten Familie (KorbblĂŒtler/Asteraceae) spezialisiert:

  • Andrena denticulata
  • Dasypoda hirtipes
  • Heriades crenulatus
  • Heriades rubicola
  • Heriades truncorum
  • Hylaeus nigritus
  • Merkmale der Pflanze:
    • Höhe: 30- 100 cm
    • ausdauernde Pflanze
    • StĂ€ngel: aufrecht und oben verzweigt
    • LaubblĂ€tter: 2-3-fach fiederteilig
    • BlĂŒten: in kleinen Körbchen angeordnet
    • BlĂŒtenkörbchen aus: Zungen- und RöhrenblĂŒten
    • BlĂŒtenfarbe: weiß bis zartrosa.
  • Vorkommen: an Halbtrockenrasen, trockenen Wiesen, DĂ€mmen und WegrĂ€ndern
  • Standortbedingungen: anspruchslos an den Boden, ist stickstoffliebend
  • Zusatzinfos: die Gemeine Schafgarbe wird als GewĂŒrz- und Arzneipflanze verwendet. Viele Sorten gelten auch als Zierpflanze.

*Oligolektische Bienen können auch als Pollenspezialisten bezeichnet werden. Bienenarten werden dann als oligolektisch bezeichnet, wenn alle Weibchen im gesamten Verbreitungsgebiet ausschließlich Pollen einer Pflanzenart oder nah verwandter Pflanzenarten sammeln, obwohl auch andere Pollenquellen vorhanden sind (Westrich 2022).